Kauscha | Leubnitz-Neuostra | Lockwitz | Luga | Nickern | Niedersedlitz | Prohlis | Reick | Strehlen | Torna



  1. Mario Schmidt

    1975 in Dresden geboren • Bankbetriebswirt • Kreisgeschäftsführer der CDU Dresden • Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Dresdner Südosten seit 2013 • Stadtbezirksbeirat in Prohlis seit 2014

    Wir brauchen im Stadtrat wieder mehr Sachorientierung und deutlich weniger Ideologie. Verlässlichkeit gegenüber dem Wähler, eine solide Finanzpolitik, schnellere Entscheidungen und eine effizientere Verwaltung – dafür möchte ich mich im Stadtrat einsetzen. Für Dresden. Für Prohlis. Für Sie!

    Seit 2014 engagiere ich mich für unseren Dresdner Südosten im Stadtbezirksbeirat Prohlis. Auch in den kommenden Jahren möchte ich aktiv die Zukunft unserer Stadtteile mitgestalten. Besonders am Herzen liegen mir die weitere Sanierung von Straßen und Gehwegen, die Schaffung lebenswerter Stadtteilzentren, Verkehrssicherheit durch einen neuen Gehweg entlang der Goppelner Straße und eine neue Fußgängerquerung am Langen Weg. Für Prohlis. Für Sie!

  2. Dietmar Haßler
  3. Ralf Leidel
  4. Denny Schneider
  5. Rosemarie Döring
  6. Klaus-Dieter Rentsch
  7. Sven Liebert
  8. Dr. Georg Böhm-Korn
  9. Laura Müller
  10. Martin Hinrichs
  11. Tobias Heine
  12. Stefan Müller
  13. Karl-Heinz Meier
  14. Dr. Claus Peter Geier
  15. Martin Stein
  16. Michelle Kluge

Lokales Programm

Schwerpunkte für unsere kommunalpolitische Arbeit 2019 bis 2024

Kontinuität heißt für uns, bewährte  sachlich bestimmte Politik für die Menschen in Lockwitz, Nickern, Niedersedlitz, Leubnitz-Neuostra, Strehlen, Reick und Prohlis fortzusetzen. Was sich als notwendig erweist, ist größer als das unter gegebenen Bedingungen Machbare. Das zwingt zur Konzentration von insgesamt begrenzten Ressourcen, Mitteln und Kapazitäten auf Schwerpunkte:

  • Sanierung der Turnhalle an der Albert-Schweitzer-Förderschule
  • Sanierung von Turnhalle und Außenanlagen der 116. Oberschule
  • zügige Erweiterung des Funktionsgebäudes am Sportplatz Lockwitzgrund
  • Langer Weg, Lockwitztalstraße, Mügelner Straße und Wasastraße grundhaft sanieren
  • Fußgängerquerung am Langen Weg in Höhe Ernst-Toller-Straße sofort bauen
  • Gehweg entlang der Goppelner Straße auf der Leubnitzer Höhe bauen

  • Bürgerhaus Prohlis im Palitzschhof endlich bauen
  • Neuer Wasaplatz als Zentrum für Strehlen
  • Nutzungsmöglichkeiten für das ehemalige Freibad Niedersedlitz gemeinsam diskutieren

Schulen und Turnhallen müssen weiter modernisiert werden. So wollen wir z. B. für die 116. Oberschule und die Albert-Schweitzer-Schule die Mittel für neue Turnhallen und die Gestaltung der Außenflächen im nächsten Haushalt einstellen. 

Bei der Sanierung von Straßen konzentrieren wir uns auf den Langen Weg, die Lockwitztalstraße, die Mügelner Straße und die Wasastraße. Beim Langen Weg gehört dazu auch die Schaffung einer neuen Fußgängerquerung in Höhe Ernst-Toller-Straße.

Die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern ist uns ein besonderes Anliegen: Der Gehweg an der Goppelner Straße muss endlich gebaut werden. Entlang der Dohnaer Straße wollen wir Sicherheit für Fußgänger durch einen Gehweg als Verbindung zwischen Lockwitz und Luga.

Für das Gelände des ehemaligen Freibades Niedersedlitz wollen wir in den kommenden Jahren eine neue Nutzungskonzeption erarbeiten.


Zugehörige Stadtteile

Kauscha | Leubnitz-Neuostra | Lockwitz | Luga | Nickern | Niedersedlitz | Prohlis | Reick | Strehlen | Torna