Blasewitz | Gruna | Seidnitz/Dobritz | Striesen | Tolkewitz/Seidnitz-Nord



  1. Sebastian Kieslich

    44 Jahre • katholisch • verheiratet • zwei Kinder • Politik- und Kommunikationswissenschaftler (M.A.) • Rektor • seit 1984 in Dresden • Stadtbezirksbeirat

    Mit Herz und Verstand für den Stadtbezirk Blasewitz

    Unsere Stadtteile sind als Arbeits- und Wohnort behutsam weiterzuentwickeln. Der Charakter und das Flair müssen dabei bewahrt bleiben. Dazu gehören ein beruhigterStraßenverkehr in unseren Wohngebieten sowie eine gute und preiswerte Anbindung des öffentlichen Nahverkehrs in die Innenstadt und ins nahe Umland.

  2. Johannes Richter
  3. Agata Reichel-Tomczak
  4. Andreas Atzenbeck
  5. Jonathan Sieber
  6. Dr. Volkhard Gütler
  7. Jürgen Eckoldt
  8. Dr. Daniel Vorberg
  9. Bettina Glöß
  10. Stefan Zinkler
  11. Annett Eckert
  12. Stefan Baier
  13. Willi Patzelt
  14. Sören Marschner
  15. Peter Loth
  16. Marcel Duparré
  17. Tony Franzke
  18. Dr. Frank Kromer
  19. Johann Graf von Keyserlingk
  20. Dr. Martin Kuhrau

Lokales Programm

  • Bau bezahlbarer Wohnungen im Gebiet zwischen Kipsdorfer, Marienberger und Altenberger Straße
  • Bewahrung des Gebietscharakters mit Erhalt der Kandelaber
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität der Stadtteilzentren und Erhalt des Parkplatzes am Blauen Wunder
  • Sanierung der Loschwitzer, Augsburger, Altenberger und der Enderstraße
  • Bau eines Gymnasiums mit Sportzentrum an der Bodenbacher Straße
  • eine weitere Elbquerung im Dresdner Osten
  • Weiterentwicklung der Technischen Sammlungen zum Wissenschaftszentrum
  • Sauberkeit von Grünanlagen, Parks und Spielplätzen
  • Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten und sichere Schulwege

Wir setzen uns für den Bau bezahlbarer Wohnungen im Gebiet zwischen Kipsdorfer, Marienberger und Altenberger Str. ein. Die Bewahrung des historischen Gebietscharakters unserer Stadtteile liegt uns am Herzen. Sanierungen und Neubauten sollen sich behutsam einfügen. Wichtig ist uns, die Ortsteilzentren zu stärken und die Attraktivität beispielsweise des Schillerplatzes zu steigern.

Die Sanierung der Augsburger, Loschwitzer, Altenberger und Enderstraße sowie der Bau eines Gymnasiums mit Sportzentrum an der Bodenbacher Straße sind jetzt an der Reihe. Da das Blaue Wunder aus statischen Gründen für den Autoverkehr absehbar nicht mehr zur Verfügung stehen wird, brauchen wir für die Zukunft eine weitere Elbquerung im Dresdner Osten.

Die Technischen Sammlungen Dresden als modernen Ort für Wissenschaft und Technik wollen wir für Klein und Groß weiter ausbauen. Wir wollen Bewegungsräume und Spielplätze, die sicher und sauber sind. Bei Grün- und Parkanlagen mit Spielplätzen sind Radfahrverbote und der Leinenzwang für Hunde beizubehalten. Wir stehen für eine stärkere Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten und wollen für sichere Schulwege sorgen.


Zugehörige Stadtteile

  • Blasewitz
  • Gruna
  • Seidnitz/Dobritz
  • Striesen
  • Tolkewitz/Seidnitz-Nord