Hellerau | Klotzsche | Rähnitz | Wilschdorf



  1. Dr.-Ing. Steffen Sickert

    Dipl.-Ing. Werkstoffwissenschaften • selbständig • seit 1974 in Dresden • Vorstandsvorsitzender Freier Musikverein Paukenschlag e.V. (Musikschule und Träger von Kindertagesstätten)

    Ich möchte mit meiner politischen Arbeit bewirken, dass Dresden als lebenswerte Großstadt in Deutschland und der Welt Beachtung findet und junge sowie ältere, aber auch behinderte Menschen gern in Dresden leben, weil sie sich in der Stadt wohlfühlen und ihre Bedürfnisse für ein modernes und zufriedenes Leben ausgewogen Berücksichtigung finden.

    Ich möchte mit meiner politischen Arbeit bewirken, dass Dresden als lebenswerte Großstadt in Deutschland und der Welt Beachtung findet und junge sowie ältere, aber auch behinderte Menschen gern in Dresden leben, weil sie sich in der Stadt wohlfühlen und ihre Bedürfnisse für ein modernes und zufriedenes Leben ausgewogen Berücksichtigung finden.

  2. Bettina Kempe-Gebert
  3. Holger Liskowsky
  4. René Strietzel
  5. Martin Löschner
  6. Jan Pratzka
  7. Heinrich-Ewald Lüers
  8. Mario Dense
  9. Richard Neun
  10. Dr. Ulrich Link

Lokales Programm

Wir möchten durch unseren Einsatz im Stadtbezirksbeirat unser Klotzsche noch lebenswerter machen, zu einem attraktiven Ort für alle Generationen. Dazu gehören eine intakte Infrastruktur, gute Verkehrsanbindungen und Einkaufsmöglichkeiten, sowie die Förderung ehrenamtlichen Engagements, der Kultur und des Sports in der Region.
Die Dresdner Heide und der Stadtrand bieten gute Erholungsmöglichkeiten, die wir weiter schützen und erhalten möchten.

  • Erhalt und Ausbau der Verkehrs- und Nahverkehrsverbindungen bei industriellen Ansiedlungen
  • Sichere Radverbindungen und Fußwege
  • Ausbau der Einmündung Grenzstraße in die Königsbrücker Landstraße
  • Termingerechte Fertigstellung des Um- und Ausbaus der 84. Schule
  • Zügiger Neubau des Gymnasiums Klotzsche
  • Ersatzneubau der Schwimmhalle Klotzsche im Stadtbezirk
  • Konsequenter Kampf gegen Vandalismus, Graffiti und wilde Ablagerung
  • Besserer Zustand und ausreichende Beleuchtung unserer Gehwege

  • Bezahlbares Wohnen erreichen wir über Möglichkeiten für Neubauten und Sanierung
  • Nutzung von Bebauungslücken zum Wohnungsbau, insbesondere für junge Familien
  • die Identität und Einzigartigkeit der Gartenstadt Hellerau erhalten
  • Schutz unserer Umwelt als Naherholungsgebiet mit Raum für seltene Tiere und Pflanzen
  • Sanierung der Bahnunterführung Am Wasserwerk – Langebrücker Straße als Fuß- und Radweg

Zugehörige Stadtteile

  • Hellerau
  • Klotzsche
  • Rähnitz
  • Wilschdorf