Borsberg | Cunnersdorf | Eichbusch | Eschdorf | Gönnsdorf | Helfenberg | Krieschendorf | Malschendorf | Pappritz | Reitzendorf | Rockau | Rossendorf | Schönfeld | Schullwitz | Weißig | Zaschendorf



Daniela Walter

Apothekenberaterin/Betriebswirtin • geboren und aufgewachsen in Dresden • Ortsvorsteherin in Schönfeld-Weißig und Stadträtin

Leistung muss sich wieder lohnen: Fördern & Fordern.

Wichtig ist mir der infrastrukturelle Ausbau in den Stadtrandlagen: ausgebaute Straßen, sichere Fuß- und Radwege, der ÖPNV-Ausbau und schnelles Internet in allen Ortsteilen, Wohnraum für Familien und Senioren, Arbeitsplätze im Handwerk und Gewerbe, der Ausbau von Schulen, Kitas und Sportanlagen, bürgerfreundliche Verwaltungsstrukturen. Auch Leistung muss sich lohnen! Unterstützung benötigen vor allem Alleinerziehende, Senioren, Menschen mit Behinderung und mit geringeren Einkommen.

Es gibt für mich nur eine Richtung wenn es um die Entwicklung unserer Ortschaft geht: VORWÄRTS! Meine Ziele dabei sind: gute Ortsverbindungsstraßen, sichere Fußwege, der Ausbau eines den gewachsenen Anforderungen unserer Ortschaft gerechten ÖPNVs, die Sicherung von Gewerbeflächen und der Ausbau wohnortnaher Arbeitsplätze, die Schaffung von Wohnraum für junge Familien und Senioren, schnelles Internet in allen Ortsteilen und die bedarfsgerechte Weiterentwicklung unserer Schulen, KITAs und Sportanlagen. Zügige Verwaltungsentscheidungen, Bürgerfreundlichkeit und die Förderung ehrenamtlichen Engagements gehören ebenso dazu.

Mario Quast

Geschäftsführer • seit 2009 im Ortschaftsrat • Vereinsvorsitzender Freundeskreis Eschdorf e.V.

Für das Schönfelder Hochland strebe ich für die Umsetzung des:

  • Hochwasser-Risikomanagementplans
  • Neubaus des Jugendclubs Eschdorf/Schullwitz
  • Wanderwegekonzepts mit dazugehörigen Parkplätzen

Manuela Schreiter

Restaurantfachfrau • 45 Jahre, verheiratet • 3 Kinder • Mitglied im Ortschaftsrat Schönfeld-Weißig seit 2013

Mein Engagement für die:

  • Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, insbesondere für Familien und Senioren
  • Stärkung der Handwerks- und Kleinbetriebe und deren Nachwuchsförderung
  • bedarfsgerechte Erweiterung des ÖPNV-Netzes bei gleichwertiger Anpassung der eingemeindeten Ortschaften
  • für ein starkes, lebens- und liebenswertes Dresden.

Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. (Henry Ford)

Die dringende bedarfsgerechte Erweiterung der Grundschule in Weißig, sichere Schulwege und Parkplätze für alle Schulstandorte, die gleichwertige Anpassung des ÖPNV durch zusätzliche Streckenangebote und kürzere Taktzeiten, die Schaffung von Fußwegen und barrierefreien Haltestellen sowie die weitere Unterstützung der ortsansässigen Vereine zur Sicherung der ehrenamtlichen Arbeit sind für mich wichtige Ziele der Arbeit im Ortschaftsrat, an deren Umsetzung ich mich aktiv beteiligen möchte.

Dr. Christian Schnoor

Verwaltungsjurist i.R. • Rechtsanwalt • seit 1993 in Dresden • seit 2004 Mitglied des Ortschaftsrates • stellv. Mitglied der Streitvertretung

Mit meiner Verwaltungserfahrung als Jurist möchte ich weiterhin dem Hochland, in dem ich mit meiner Familie seit 1994 eine liebenswerte Heimat gefunden habe, bei der Vertretung seiner Interessen gegenüber „der Stadt“ helfen, damit es sich als lebenswerter Teil Dresdens in seiner Besonderheit weiterentwickeln kann.

Jens Beyer

Steuerberater • selbständig • verheiratet • 2 Kinder (beide 11 Jahre) • evangelisch

  • Neben meiner beruflichen Tätigkeit für ca. 600 Selbständige in Dresden bin ich ehrenamtlich in mehreren gemeinnützigen Vereinen tätig.
  • Meine Kenntnisse aus diesen Tätigkeiten um die Themen Wirtschaft, Infrastruktur und Gegebenheiten an Schulen möchte ich in lösungsorientierter Arbeit, frei von Ideologie und Dogmen, in den Stadtrat einbringen.

Neben meiner beruflichen Tätigkeit für ca. 600 Selbstständige in Dresden bin ich ehrenamtlich in mehreren gemeinnützigen Vereinen tätig. Meine Kenntnisse aus diesen Tätigkeiten um die Themen Wirtschaft, Infrastruktur und Gegebenheiten an Schulen möchte ich in lösungsorientierter Arbeit, frei von Ideologie und Dogmen, in den Ortschaftsrat einbringen.

Matthias Rath

verheiratet • drei Kinder • selbstständig • aktives Mitglied der FFW Weißig

Meine persönlichen Ziele für die Arbeit im Ortschaftsrat in den nächsten 5 Jahren:

  • Schaffung von Wohn- und Bauflächen
  • Sicherstellung des ÖPNV im Hochland
  • Schaffung neuer Standorte für die Hutbergschule Weißig inkl. Parkmöglichkeiten und die neue Feuerwehrwache Weißig
  • Aufweitung der Weißiger Landstraße in Gönnsdorf
  • Erneuerung des Sportplatzes in Cunnersdorf

Birgit Jähnigen

Industriekauffrau • Vertriebsassistentin Softwarefirma • seit 2002 in Dresden-Weißig • 2. stellv. Vorsitzende und Abteilungsleiterin Leichtathletik in der SG Weißig e.V

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Für unser Hochland verfolge ich sportliche Ziele, denn ich möchte aus unserer Gemeinde ein „Sportliches Hochland“ gestalten. Getreu dem Motto „In Dir steckt mehr, als Du denkst“ sollen verschiedenste sportliche Veranstaltungen für alle Altersklassen integriert werden.

Sebastian Paul

42 Jahre • Dipl.-Ernährungswissenschaftler • stellv. Geschäftsführer des SPORTZENTRUM Hochland e.V

2007 bin ich nach Weißig in das Schönfelder Hochland gezogen. Als Neuling in der Politik und Vater einer sechsjährigen Tochter interessiere ich mich für den Ausbau der Sport- und Vereinslandschaft und der Kita, Schul-, und Hortkapazitäten sowie die Verbesserung und Schaffung von Freizeitangeboten. Ich möchte aktiv an der Gestaltung und dem Ausbau dieser gesellschaftlich so wichtigen Säulen mitwirken, damit sich alle Generationen hier begegnen und wohlfühlen können.

Carsten Preussler

38 Jahre • Feuerwehrmann am Flughafen Dresden

Geboren und aufgewachsen in Weißig, seit 1996 ehrenamtlich aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Weißig, seit 2004 in leitender Funktion. Seit 2014 parteilos für die CDU im Ortschaftsrat tätig mit dem persönlichen Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren, Spielplätze im Hochland, Wohnraum für Familien. Mein Ziel ist es, Fußgängerübergänge an den Schulen sowie Bänke für Wanderer im Hochland zu erschaffen.

Renate Franz

Industriekauffrau i.R. • seit 1961 in Dresden

Leidenschaft ist der Schlüssel zum Erfolg!

Mein Engagement im Ortschaftsrat werde ich in diesem Bewusstsein weiterhin einsetzen. Das betrifft im Besonderen die sozialen und kulturellen Belange unserer Ortschaft. Kinder, Senioren und Hilfebedürftige stehen an erster Stelle. Mein Großprojekt jedoch ist und bleibt seit zehn Jahren die Sternwarte in Gönnsdorf, ein Begegnungszentrum für Kinder und Erwachsene. Manches steht zwar in den Sternen – das Machbare will ich anpacken.

Holger Walzog

Dipl.- Ing. • tätig im Bereich der Gebäudeautomation • seit 10 Jahren im Ortschaftsrat tätig

Das Hochland muss lebens- und liebenswert bleiben und attraktiv entwickelt werden!

Kontinuierliche Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit des Ortschaftsrates. Unterstützung und Entwicklung der Sportund Kulturvereine, vor allem bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung der Infrastruktur, wie Sanierung von Straßen, Bau von Parkplätzen, Rad- und Gehwegen.

Bernd Forker

Maurermeister • selbstständig • geboren 1953 in Dresden • Geschäftsführer Schornsteinbau Forker GmbH • verheiratet • drei Kinder

Mein Ziel ist die Durchsetzung der Erweiterung der Buslinie 98c von Borsberg nach Pillnitz. Ebenso setze ich mich für die Errichtung eines Spielplatzes im Ort Borsberg, die Schaffung von Parkplätzen für Wanderer sowie den Erhalt des dörflichen Charakters ein.

Lothar Klein

Elektroniker/Journalist • Angestellter • ev.-luth. • geboren 1956 in Dresden • 1999–2017: Ortschaftsrat und stellv. Ortsvorsteher in Weixdorf • 2004–2017: Stadtrat

Sehr gern möchte ich meine 18-jährige kommunalpolitische Erfahrung für die Menschen meiner neuen Heimat einbringen. Die weitere bauliche Entwicklung, aber auch Sicherheit, Sauberkeit, Brandschutz, die Vereinsförderung sowie die Erfüllung des Eingemeindungsvertrages mit Dresden sind mir dabei besonders wichtig.

Felix Stübner

Flugbegleiter • gebürtiger Dresdner

Wer im Wettbewerb die Flughöhe nicht hält, fliegt raus!

Dresden befindet sich in einem harten Standortwettbewerb. Mein Ziel als Stadtrat wird es sein, die besten Bedingungen für unsere Stadt zu schaffen. Dazu gehört vor allem ein zukunftsfähiger Flughafen, für den ich mich stark mache. Denn beste Bedingungen sind wir auch nachkommenden Generationen von Dresdnern schuldig.

Denn unsere Ortschaft braucht frischen Wind

Als jüngster CDU-Kandidat werde ich mich besonders für die Belange junger Menschen und all jener einsetzen, die gerne im Schönfelder Hochland leben. Hier oben sind wir alle Nachbarn und stehen füreinander ein. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und geben Sie mir als Kandidaten auf dem untersten Listenplatz Ihre Stimme!

Lokales Programm

Schönfeld-Weißig – hier arbeiten CDU und Bürgerschaft eng zusammen!

Unsere Ortschaft ist besonders attraktiv für junge Familien und zeichnet sich durch ein gutes Miteinander der Generationen aus. Wir fördern die Ansiedlung von Handwerk, Handel und produzierenden Gewerbe und sind zudem ein bedeutender Hochtechnologie- und Wissenschaftsstandort. In den letzten fünf Jahren haben wir die Erweiterung der Oberschule Weißig, den Neubau der Trauerhalle in Weißig, die Sanierung verschiedener Straßen und Ortsdurchfahrten, den Bau
neuer Wohngebiete mit hohem Grünanteil und moderner Sportanlagen erfolgreich realisiert.
Auch der Umbau der Verwaltungsstelle – modern, bürgernah und lösungsorientiert – ist ein wesentlicher Erfolg unserer Arbeit.
Die ehrenamtliche Arbeit unserer Vereine, Institutionen und Feuerwehren unterstützen wir intensiv. Mit der Pflege unserer Traditionen fördern wir das Heimatgefühl und die Verbundenheit unserer Bürger.

Zugehörige Ortsteile

Borsberg | Cunnersdorf | Eichbusch | Eschdorf | Gönnsdorf | Helfenberg | Krieschendorf | Malschendorf | Pappritz | Reitzendorf | Rockau | Rossendorf | Schönfeld | Schullwitz | Weißig | Zaschendorf