Klares Bekenntnis zum Handwerk!

Eingetragen bei: Kommunalwahl 2019 | 0

CDU ermöglichte Handwerkskammer Sitz im Sparkassen-Aufsichtsrat

Das Handwerk gehört zum Rückgrat der Dresdner Unternehmenslandschaft und bildet mit seinen zahlreichen Arbeits- und Ausbildungsplätzen eine der wichtigsten Säulen der regionalen Wertschöpfung. Daneben beteiligen sich viele Handwerksbetriebe gemeinnützig im Ehrenamt und unterstützen großzügig Vereine und Initiativen. Dieser Beitrag zur Lebensqualität in unserer Stadt wird viel zu wenig wahrgenommen und gewürdigt.

Die CDU hatte sich deshalb Ende des vergangenen Jahres verständigt, den Einfluss des Handwerks strukturell zu stärken. Ein Sitz im Aufsichtsrat der Ostsächsischen Sparkasse, der eigentlich der Fraktion zustand, wurde  dem Präsidenten der Handwerkskammer Dresden, Dr. Jörg Dittrich, zur Verfügung gestellt. Wir wollten damit sicherstellen, dass das Handwerk in diesem so wichtigen Gremium eine Stimme hat.

Ganz grundsätzlich setzen wir auf die soziale Marktwirtschaft und verfolgen mit unserer Politik einen Kurs, der Unternehmer unterstützt. Das kommt auch den Arbeitnehmern zu Gute. Wir setzen verstärkt auf Bildung und den Ausbau der Infrastruktur, haben stets ein offenes Ohr für die Anliegen aus der Unternehmerschaft und suchen gemeinsam nach Lösungen. Es gibt trotzdem viel zu tun: Dazu gehören schlanke und transparente Ausschreibungsverfahren, eine auf Fairness und Augenhöhe beruhende Dialogkultur zwischen Unternehmerschaft und Verwaltung und nicht zuletzt ein Verständnis für das Erfordernis guter Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg. Nicht zuletzt brauchen wir wieder einen Wirtschaftsbürgermeister, der Wirtschaft und Tourismus in der Stadt und der Verwaltung Priorität einräumt. Wir wollen eine Verwaltung, die sich als Dienstleister von ansässigen sowie neuen Unternehmern versteht und hier einen Spitzenplatz unter den deutschen Großstädten einnimmt.